Alle Football Sport

Neu-Ulm Spartans vs. Würzburg Panthers | 06.05.17 | 132 Bilder

Pressetext von Neu-Ulm Spartans:

Gleich das erste Heimspiel der Neu-Ulm Spartans im Dietrich-Lang-Stadion dürfte ein Hammer werden. Die Footballer im TSV 1880 Neu-Ulm starten zwar am 29. April in die Regionalliga-Saison 2017 mit dem Auswärtsspiel bei einem der Titelaspiranten Straubing Spiders, dem Meister 2015 und Vize 2016 der Regio Süd. Aber eine Woche später, am ersten Maisamstag (6.Mai), empfangen sie zum ersten Heimspiel den Aufsteiger Würzburg Panthers. Einerseits ein „unbeschriebenes Blatt“, andererseits … siehe unten. Kickoff 16:00 Uhr, Vorprogramm ab etwa 15:30 Uhr.

Die Würzburger freuen sich, dass sie ihren Cheftrainer Martin Hanselmann, der das Team in der Saison 2016 zur Meisterschaft gecoacht hatte, auch in der Regionalliga an Bord halten konnten – . genauso wie den größten Teil kann der im letzten Jahr mit ihm erfolgreichen Akteure.

Wenn auch die Panthers – im Gegensatz zu den Spiders – für die Spartans relativ unbekannt sind, so trifft der Neu-Ulmer Headcoach Daniel Koch mit Hanselmann auf einen „alten“ Bekannten. Die beiden kennen sich gut – bereits 1999 machte Koch beim bayerischen Lehrwart Hanselmann die Trainer-C-Lizenz, einige Jahre später die B-Lizenz. Aber auch bei der Arbeit im bayerischen Verband ist man sich immer wieder begegnet, so im Rahmen der jährlichen bayerischen Coaches Convention, die Hanselmann organisiert und bei der Koch schon als Referent aktiv war oder bei der bayerischen Jugendauswahl, die beide schon als Headcoach betreuten. Apropos Auswahlteams: 2000 wurde Coach Hanselmann Bundestrainer der Herren Nationalmannschaft, mit der er gleich 2001 zum ersten Mal für Deutschland den Europameistertitel gewinnen konnte.

Nach Stationen in der GFL bei den Düsseldorf Panther, den Nürnberg Rams und den Cologne Falcons ist der gebürtige Franke Hanselmann nun seit dem vergangenen Jahr wieder in der Nähe seiner Heimat, in Würzburg, als Trainer aktiv. Er sieht dort ein großes Potential der Sportart American Football und ist voll des Lobes über seine Spieler.

Aufsteiger hin oder her – auch die Spartans machten gleich in ihrer ersten Regionalliga-Saison mächtig Furore und werden die Liga-Neulinge deshalb keinesfalls unterschätzen – allein bei der Qualität ihres Trainers wäre das auch ein grober Fehler. „Martin Hanselmann ist sehr stark in der athletischen Entwicklung von Footballern und einer der großen Trainer für das Passspiel in Deutschland. Sein Team wird vor allem in diesem Bereich gefährlich sein“, so Spartans-Coach Daniel Koch.

Das Neu-Ulmer Publikum darf sich wohl auf ein tolles Spiel gefasst machen.